Über uns

Die TelefonSeelsorge Solingen wurde 1977 in der Freien ev. Gemeinde Solingen-Mitte von Pastor Wolfgang Dünnebeil gegründet und blickt damit in diesem Jahr auf ihr 40-jähriges Bestehen zurück.

Heute ist die TelefonSeelsorge Solingen ein eingetragener Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die TS-Solingen ist Mitglied in der Evangelischen Konferenz für TelefonSeelsorge und Offene Tür e.V. mit Sitz in Berlin. Im Verbund mit der Telefonseelsorge Neuss, Düsseldorf und Wuppertal bildet sie die TS-Region Rhein-Wupper. Dadurch sichert sie die Qualität ihrer Arbeit sowie ihre kontinuierliche Weiterentwicklung.

Die TelefonSeelsorge Solingen erreichen nicht nur Anrufer aus der Klingenstadt, sondern auch aus dem Festnetzbereich von Burscheid, Leichlingen, Dabringhausen, Wermelskirchen und Teilen von Altenberg/Odenthal, Haan, Langenfeld und Remscheid.

Der Zweck des Vereins ist es, Anrufern in Krisensituationen beizustehen. Er orientiert sich dabei am biblischen Auftrag der Nächstenliebe. Es geht darum, zuzuhören, Trost zu spenden und Menschen wieder zum Leben zu ermutigen. Unsere Mitarbeiter können ihnen helfen, ihren christlichen Glauben zu stärken oder im Gespräch Lösungsschritte aus Konflikten zu erkennen.

Statistische Informationen

Im Jahr 2012 führte die Telefonseelsorge insgesamt 6.438 Gespräche, deren durchschnittliche Länge etwa 12 Minuten betrug.

Die Fragen nach Sinn und Orientierung standen dabei im Vordergrund, ebenso der Themenkomplex psychischer Krankheiten. In ungefähr 50 Gesprächen ging es um Suizidgefährdete. Soweit es einzuordnen war, lag die Zahl der Anrufer in der Altersgruppe 50-59 Jahre knapp vor denen der 10-19 jährigen. Es riefen mehr Frauen als Männer an. In der „dunklen Jahreszeit“ Oktober und November verzeichnete die Solinger TelefonSeelsorge die meisten Anrufe.

Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr.

Die TelefonSeelsorge ist über das deutsche Festnetz und per Handy erreichbar
unter den bundeseinheitlichen Rufnummern:

0800/1110111 und 0800/1110222

Rund um die Uhr, gebührenfrei, vertraulich und anonym

Dank der Unterstützung der Deutschen Telekom ist Ihr Anruf kostenfrei.

 

Anonym

Niemand, der anruft, wird nach seinem Namen gefragt. Jede Anruferin und jeder Anrufer kann anonym bleiben. Die Rufnummer des Anrufenden erscheint nicht auf unserem Display. Das Telefonat wird auch später nicht in einem Einzelverbindungsnachweis zur Telefonrechnung aufgeführt. Auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen bleiben zu ihrem eigenen Schutz anonym. Zudem unterliegen alle unsere Mitarbeiter/innen der Schweigepflicht, und entsprechen damit dem Grundsatz der Verschwiegenheit.

Kompetent

Jeder Mensch kann unvermutet in eine Lebenskrise geraten. Oft ist dann die Telefonseelsorge die einzige Möglichkeit, jemanden zu finden, mit dem man sprechen kann – sogar nachts.
Wer sich etwas von der Seele reden will, findet bei der TelefonSeelsorge Menschen, die zuhören, sich einlassen, die raten und helfen. Im Gespräch erfahren die Anrufenden menschliche Nähe, Zuwendung und Anstoß zu neuen Lebensperspektiven. Indem jemand zuhört, antwortet, nachfragt, erleben sich viele wieder als lebendig und entdecken, dass Kräfte in ihnen stecken, die ihnen helfen können, ihre Schwierigkeiten zu bewältigen. Oft ist das der erste Schritt für eine Problemlösung. Wo es nötig und gewünscht ist, werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telefonseelsorge auf weitere Hilfsangebote verweisen.

Rund um die Uhr

Dank eines modernen „Routing-Systems“, das durch die Deutsche Telekom kostenfrei bereitgestellt wird, kann jede Anruferin und jeder Anrufer, von jedem Ort in Deutschland und aus jedem Mobilfunknetz kostenfrei die Telefonnummer der TelefonSeelsorge wählen

0800/1110111 oder 0800/1110222

Dabei können die Anrufer sicher sein, dass sie einen Gesprächspartner finden, mit dem sie ihre seine Sorgen teilen können: Rund um die Uhr. Auch sonntags, an Feiertagen oder nachts.

Dies wird ermöglicht durch zahlreiche freiwillige und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nach einer sorgfältigen Ausbildung ihren Dienst am Telefon in über 100 Regionalstellen in Deutschland versehen. Die ehrenamtlich betriebene TelefonSeelsorge in Solingen ist stolz darauf, mit ihren rund 50 Mitarbeiter/innen einen Beitrag zu diesem bundesweiten Angebot zu leisten. In Solingen erreichen uns auch Anrufer aus Burscheid, Leichlingen, Dabringhausen, Wermelskirchen und in Teilen von Altenberg/Odenthal, Haan, Langenfeld und Remscheid.

 

Ein Hinweis zu unserer Erreichbarkeit

Technische Veränderungen haben dazu geführt, dass die TelefonSeelsorge momentan nicht aus allen Telefonnetzen gleich gut zu erreichen ist. Das ist auch für unsere Organisation unbefriedigend. Wir arbeiten derzeit daran, die Situation zu verbessern und eine gleichbleibende Erreichbarkeit für alle Netze sicherzustellen.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis. Wir möchten Sie in dieser Übergangszeit bitten, notfalls mehrfach zu versuchen, die TelefonSeelsorge zu erreichen. Gerne können Sie auch auf unser Mail- oder Chat-Angebot zurückgreifen.